Sandra-Stefanie Hanne – Heilpraktikerin

Behandlungskosten

Behandlungskosten:

Viele naturheilkundlichen und biologischen Diagnose – und Behandlungsarten werden von der Lehr-/Schulmedizin nicht als „wissenschaftlich anerkannt“ oder ist nicht in der Gebührenordnung der privaten Krankenkassen gelistet.

Desweiteren möchte ich darauf hinweisen, dass das Gebührenverzeichnis für Heilpraktiker (GebüH) seit dem Jahr 1985 nicht mehr angepasst wurde. Verständlicherweise kann keine Praxis mit den Kostenpunkten aus dem Jahr 1985 wirtschaften.

Von den privaten Krankenkassen werden viele Kosten der Behandlung und Laboruntersuchungen übernommen oder bezuschusst. Bitte fragen Sie im Zweifelsfall bei Ihrem Versicherer nach, ob sog. „heilpraktische Leistungen  in Ihrem Vertrag enthalten sind.

Das Honorar errechnet sich auf dem Stundensatz / 60 Minuten von € 80,–, jede weitere angefangene Stunde wird im 15-Minuten Takt von € 20,– abgerechnet.
Die Bezahlung ist stets im Anschluss an den Termin direkt als Barzahlung zu entrichten.

Laborkosten sind jeweils vorab bei Blutentnahme / Stuhluntersuchung zu entrichten bzw. wird Ihnen direkt vom Labor in Rechnung gestellt.

Medikamentenkosten sind jeweils vorab bei Bestellung bzw. Eigenproduktion zu entrichten.

 

Psychotherapie HPG / Einzelsitzung

Die Kosten für eine Einzelsitzung á 60 Minuten € 80,–.

Die Behandlungsgebühr ist stets direkt bei der Therapie als Barzahlung zu bezahlen.

Paartherapeutische Psychotherapie HPG:

Die Kosten für paartherapeutische Leistungen belaufen sich auf € 100,– á 60 Minuten Paarsitzung. Die Kosten sind direkt nach der Sitzung als Barzahlung zu begleichen.

Bei einer Paartherapie handelt es sich um ein Selbstzahlerangebot, d.h. sie wird in der Regel nicht von Dritten (z.B. Krankenkassen) übernommen.

Familientherapeutische Psychotherapie HPG:

Die Kosten für familientherapeutische Leistungen belaufen sich auf € 100,– á 60 Minuten Sitzung. Die Kosten sind direkt nach der Sitzung als Barzahlung zu begleichen.

Bei einer Paartherapie handelt es sich um ein Selbstzahlerangebot, d.h. sie wird in der Regel nicht von Dritten (z.B. Krankenkassen) übernommen.

Kurs- und Seminargebühren entnehmen Sie bitte direkt dem Angebot.